Baustellenführung durch das B³ Gadamerplatz

Bei bestem Sommerwetter fand beim ersten Sommerfest der Bahnstadt am 15. Juli 2017 das Angebot des Reallabors „urban office“ regen Zuspruch. Mehr als 100 Interessierte besuchten drei Baustellenführungen des IBA_PROJEKTs B³ Gadamerplatz. Die Führungen leitete der Architekt Peter Donn mit Unterstützung von Thorsten Erl und Christina West vom „urban office”. Gleichzeitig lud ein Informationsstand auf der Schwetzinger Terrasse dazu ein, die Protagonisten und Ergebnisse des Projekts näher kennenzulernen. Im Reallabor „Nachhaltige Stadtentwicklung in der Wissens­ge­sell­schaft“ beschäftigen sich Forschende aus verschiedenen Disziplinen wie Geographie, Soziologie, Diakoniewissenschaft, Gerontologie und Geoinformatik der Universität Heidelberg drei Jahren lang mit verschiedenen Aspekten von urbanen Tranformationen und betrachten dabei laufende Projekte der IBA Heidelberg. Das Land Baden-Württemberg fördert diese Initiative, die im Januar 2015 startete, für drei Jahre mit insgesamt rund 800.000 Euro.