Newsletter N°12
IBA Heidelberg »Wissen | schafft | Stadt«

 

Auf der US-Konversionsfläche Patrick-Henry-Village (PHV) soll eine „Wissensstadt von morgen“ entstehen. In einer einjährigen Planungsphase Null entwarfen internationale Städtebauer im Dialog mit überregionalen und lokalen Experten sowie der Heidelberger Stadtgesellschaft dafür vier Szenarien. Die visionären Ansätze der Büros MVRDV (NL), Carlo Ratti Associati (IT), ASTOC (DE), Ramboll Liveable Cities Lab (DE) und der University of Brighton (UK) haben KCAP Architects&Planners (CH) zu einer Entwicklungsvision zusammengeführt, die Kees Christiaanse am 29. März 2017 in Heidelberg-Kirchheim an einem begehbaren Modell vorstellte. Rund 300 Interessierte kamen, um das Modell zu sehen und ihre Kommentare einzubringen. Mehr Informationen

AKTUELLES |

 

IBA_LOGBuch N°1 – »Die Wissensstadt von morgen«
Mit dem ersten LOGbuch der IBA Heidelberg verdeutlichen wir wissenschaftlich, aus interdisziplinären Blickwinkeln, in nachdenklichen bis heiteren Short Stories und in fotografischer Beobachtung die Besonderheit Heidelbergs als „Wissensstadt von morgen“. Mehr Informationen

VORSCHAU |

 

IBA@WORK – Südstadtfest + »DER ANDERE PARK«
Am 8. und 9. Juli 2017 wird es in der Südstadt spannend: Das kleine Südstadtfest öffnet sich für die großen Veränderungen im Stadtteil. In einem vielseitigen Programm mit Flohmarkt und Infoständen, Live-Musik, Zirkus und Kinderbelustigung wird etwas für die ganze Familie geboten. Zu Beginn des Festes wird die Ausstellung der Ergebnisse des landschaftplanerischen Wettbewerbs zum »ANDEREN PARK« in der Chapel eröffnet. Im Anschluss daran führt die Internationale Bauausstellung Heidelberg in einem dialogischen Spaziergang durch den neuen Park in der Südstadt. Mehr Informationen

Baustellen-Führungen im B³ Gadamerplatz
Am 15. Juli 2017 feiert die Bahnstadt ihr Sommerfest. Hier bieten das Reallabor „urban office“ in Kooperation mit der IBA Heidelberg drei Baustellenführungen im B³ Gadamerplatz an. Startpunkt der Führungen ist der Infostand des „urban office“ bei der Schwetzinger Terrasse. Architekt Peter Donn führt durch das künftige Bürger_innenzentrum. Um 15.00, 16.00 und 17.00 Uhr starten die Rundgänge für je bis zu 20 Personen. Am Infostand des urban office wird es ferner auch spannende Beiträge sowie Raum für Austausch und Begegnung mit dem Reallabor geben. Zur Projektseite

»5 Themen für die Wissensstadt von morgen« – IBA_LAB N°5 in Berlin
Das IBA_LAB, die Fachkonferenz der Internationalen Bauausstellung Heidelberg, geht am 27. September 2017 in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin in die fünfte Runde und widmet sich den IBA-Themen Wissenschaften, Lernräume, Vernetzungen, Stoffkreisläufe und Koproduktion. Mit dabei sind Expert_innen aus Architektur und Planung, Wissenschaft und Wirtschaft mit Praxisbeispielen aus aller Welt. Das fünfte IBA_LAB findet in Kooperation mit der Bundesstiftung Baukultur statt.
Mehr Informationen und Anmeldung

»Das Wissen der Stadt« – IBA-Zwischenpräsentation 2018
Unter dem Titel „Das Wissen der Stadt“ macht die Ausstellung der IBA im Jahr 2018 die Kandidaten, Projekte und Prozesse der IBA erlebbar. Sie zeigt, wie Heidelberg vom beforschten Objekt zur forschenden und lernenden Stadt wird. Die Ausschreibung zur Ausstellungsgestaltung gewann die Stiftung Freizeit aus Berlin. Mehr Informationen

RÜCKSCHAU |

 

»PLAKATIEREN« – Heidelberger Stadtgespräche No. 6
Bei den 6. Heidelberger Stadtgesprächen am 30. Mai 2017 ging es in der Chapel um „PLAKATIEREN“ und es wurde über Werbung in der Stadt gesprochen: Wo informiert und animiert Werbung im Stadtraum und wo stört sie? Um die 50 Interessierte kamen und diskutierten mit den Podiumsgästen. Mehr Informationen: Pressebericht RNZ

IBA@WORK – Ausstellungseröffnung am FORUM ADENAUERPLATZ
Am 19. Mai 2017 fand die Vernissage zur Ausstellung des IBA_Kandidaten „Forum Adenauerplatz“ statt. Auf großflächigen Abbildungen, die die Unterführung in eine Galerie verwandelten, konnten sich die Gäste anhand von Plänen, Erläuterungstexten, Analysen, historischen Bildern sowie Visualisierungen zum neu geplanten Pavillon im Anschluss selbst einen Eindruck davon verschaffen, wie der Adenauerplatz zu einem identitätsstiftenden, öffentlichen Raum gestaltet werden könnte. Zur Projektseite

Entwurfsworkshop im Interkulturellen Zentrum
Am 17. März 2017 luden die Architektenkammer Baden-Württemberg Kammergruppe Heidelberg, der Bund Deutscher Architekten Kreisgruppe Heidelberg und die Internationale Bauausstellung Heidelberg zu einer internationalen Entwurfswerkstatt ein: In den neuen, von der Stadt bereitgestellten Räumlichkeiten des Interkulturellen Zentrums (IZ) machten sich 25 Teilnehmer_innen Gedanken über Bergheim als Ort des interkulturellen Austausches in seiner Gesamtheit in einem städtebaulichen Maßstab – mit dem IZ als Mittelpunkt. Zur Projektseite

PROJEKTIDEEN IM FOKUS |

 

„IBA_Grünes Band des Wissens“ ist Premiumprojekt in Bundesprogramm
Besondere Auszeichnung für ein großes Konversionsvorhaben: Das von der Stadt Heidelberg und der Internationalen Bauausstellung (IBA) initiierte „IBA_Grüne Band des Wissens“ auf der Fläche Campbell Barracks in der Südstadt ist nun Premiumprojekt im Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“. Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Bau und Reaktorsicherheit, übergab die entsprechende Förderplakette bei einem Besuch am 9. Mai 2017. Der Bund fördert das Vorhaben mit 5,9 Millionen Euro. Das „Grüne Band des Wissens“ ist damit das am höchsten geförderte Einzelprojekt in dieser Vergaberunde. Derzeit läuft der Architekturwettbewerb. Mehr Informationen

Crowdfunding im Städtebau – Collegium Academicum gewinnt
Vier Wochen stellten sich die Kandidaten und Projekte der IBA Heidelberg über die Plattform SPONSORT einer öffentlichen Abstimmung. Es war ein spannendes Rennen um die meisten Stimmen im Online-Wettbewerb. Mehr als 2.600 Teilnehmer votierten für ihr Herzensprojekt – und damit für eine sinnvolle und spannende Idee für Heidelberg. Letztlich machte das Collegium Academicum das Rennen und wird nun mit 10.000 € für den mobilen Prototypen eines Wohnheimzimmers gefördert. Mehr Informationen

PANORAMA |

 

Workshop über die Zukunft von Bergheim-West
Wie soll es mit Bergheim-West weitergehen? Diese Frage stellten sich rund 20 Teilnehmer_innen in einem rund vierstündigen moderierten Workshop über die Zukunft Bergheims. Dabei waren Bergheimer Bürger_innen, Stadträt_innen, Bezirksbeirät_innen sowie Vertreter_innen des Aktionsbündnisses, der Naturschutzverbände, der IBA und der Architektenkammer. Der Workshop wurde gemeinsam von den Gemeinderatsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und der CDU in Zusammenarbeit mit der IBA Heidelberg veranstaltet. Das Ergebnisprotokoll finden Sie hier.