IBA Heidelberg »Wissen | schafft | Stadt«

 

Die IBA Heidelberg hat Wissen | schafft | Stadt zu ihrem Thema und hier seit kurzem ein neues Kernprojekt im Portfolio: Auf der Konversionsfläche Patrick Henry Village wird sie die „Phase Null“ durchführen.

Weiter fokussiert sich die IBA auf 4+1 Themenschwerpunkte, in denen sie aktiv auf der Suche nach Projekten ist.

Zudem tritt die IBA Heidelberg 2016 wieder in den Dialog mit verschiedenen Akteuren: Zum IBA_SUMMIT N°2 am 18. und 19. März 2016 reisen Bürgermeister und Universitätsrektoren_innen aus internationalen „knowledge pearls“ wie Lund, Leuven oder Cambridge an. Sie diskutieren, vor welchen spezifischen Herausforderungen kleine und mittelgroße Universitätsstädte auf ihrem Weg in die Wissensgesellschaft stehen.

AKTUELLES |

 

IBA verantwortet erste Konzepte für Heidelbergs größte Konversionsfläche

Die Konversionsfläche Patrick Henry Village, kurz PHV, ist mit 97 Hektar fast genauso groß wie die Heidelberger Altstadt. Damit handelt es sich um die größte zusammenhängende Konversionsfläche in Heidelberg. Die IBA Heidelberg leistet nun einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des PHV: Im Auftrag des Heidelberger Gemeinderates soll sie hier an einem ganzen Quartier zeigen, wie die Wissensstadt von Morgen aussehen kann. Mehr

4+1 Themen für die Wissensstadt von Morgen

4+1 thematische Schwerpunkte bestimmen die Arbeit der IBA Heidelberg: Wissenschaften, Bildung, Vernetzung, Ressourcen und Koproduktion. In diesen fünf vom IBA_KURATORIUM erarbeiteten Themenbereichen ist das IBA_BÜRO aktiv, betreut bestehende Kandidaten und Projekte und sucht gleichzeitig aktiv nach weiteren Modellvorhaben. Mehr

VORSCHAU |

 

IBA_SUMMIT N°2 – IBA lädt Bürgermeister und Rektoren_innen am 18. und 19. März 2016 zum Austausch

Wie sieht die „Wissensstadt von Morgen“ aus? Was können Städtebau und Architektur dazu beitragen? Welche Visionen in der Stadtentwicklung brauchen wir? Von Heidelberg wirft die IBA einen Blick in die Welt: Cambridge, Lund, Leiden – wie machen es die anderen? Bürgermeister und Rektoren_innen von Universitätsstädten aus Großbritannien, Schweden oder den Niederlanden sprechen über die Architektur und die baulichen Strategien ihrer Städte. Mehr

In Kooperation mit der Stadt Heidelberg und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Internationale Städtetagung vom 9. bis 10. Juni 2016 in Heidelberg

Hochschulbildung und lebenslanges Lernen sind auf dem Weg in die Wissensgesellschaft unverzichtbar geworden. Wie können bestehende Bildungseinrichtungen in Städten gestärkt, wo neue verortet werden? Welche Vor- und Nachteile besitzen verschiedene Modelle städtebaulicher Integration von Bildungsbauten? Zu diesen Fragen veranstaltet Forum Stadt e.V. in Kooperation mit der IBA Heidelberg die Internationale Städtetagung vom 9. bis 10. Juni 2016 in Heidelberg. Die Tagung wird von der Wüstenrot Stiftung gefördert. Gastgeber ist die Stadt Heidelberg. Mehr

RÜCKSCHAU |

 

IBA meets IBA – Netzwerktreffen der Internationalen Bauausstellungen

Basel, Thüringen, Parkstadt, Fürst-Pückler-Land, Heidelberg – im Januar 2016 haben sich vergangene und laufende IBAs in den Niederlanden zum Erfahrungsaustausch getroffen: Welche Projekte inspirieren? Welchen neuen Entwicklungen unterliegt die Marke IBA? Auch angehende IBA-Städte wie Wien waren dabei. Mehr

IBA und Montag Stiftung beleuchteten die „Phase Null“ im Schulbau

Was ist eigentlich eine „Phase Null“ in der Architektur? Und warum ist sie wichtig? Carl Zillich, Kuratorischer Leiter der IBA Heidelberg hat mit Dr. Karl-Heinz Imhäuser von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft in der IBA-Filmreihe im Karstorkino darüber gesprochen. Mehr

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.

IBA_LAB N°3 – Die Beiträge jetzt zum Nachlesen
Unter dem Titel „Räume für die Wissenschaften“ hat sich die IBA im Oktober 2015 in Heidelberg mit Zukunftsfragen des Bauens für Lehre, Forschung und Entwicklung beschäftigt und das Thema in vier Fachforen unter die Lupe genommen. Wie notwendig es ist, sich weiterhin in Wort und Tat mit den zukünftigen Räumen für die Wissenschaften auseinanderzusetzen, zeigt die Dokumentation des IBA_LAB N°3: Die Vorträge der Sprecher_innen finden Sie ab jetzt online. Mehr

Wir danken unserem Hauptsponsor Eternit für die freundliche Unterstützung.

PROJEKTIDEEN IM FOKUS |

 

IBA_PROJEKT #012 – Studierendenwohnheim “Collegium Academicum” zieht aufs Hospital

Das IBA_PROJEKT „Collegium Academicum“, ein selbstverwaltetes Studierendenwohnheim, hat von der Stadt Heidelberg eine Fläche in Aussicht gestellt bekommen: Die Studierenden sollen einen Standort im Nordosten der rund neun Hektar großen Konversionsfläche „US Hospital“ in Rohrbach erhalten.

Nachdem sie in mehreren Qualifizierungs-Workshops der IBA zu Themen wie „Suffizienz“ oder „Bildungskonzepte“ unterschiedliche Architekten_innen kennengelernt hatten, haben sie sich zur vertiefenden Zusammenarbeit mit dem Archtekturbüro Drexler Guinand Jauslin entschlossen und gemeinsam erste Entwürfe für ihr Haus erarbeitet.

Das Architekturbüro „Drexler Guinand Jauslin“ hat sich auf nachhaltigen und innovativen Wohnungsbau spezialisiert. Dies entspricht dem Wunsch der Studierenden, in Heidelberg ein suffizientes Wohnheim mit einem integrierten Bildungsangebot für über 200 Bewohner_innen zu schaffen.

IBA_KANDIDAT #019 – Auftakt für den Landwirtschaftspark

Wo wird Landwirtschaft in der Stadt erlebbar? Wie können Naherholung und Ackerbau koexistieren? Wo und wie können Bürger_innen, Kinder und Studierende etwas über Nahrungsmittel lernen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der IBA_KANDIDAT „Landwirtschaftspark“. Gemeinsam mit den Projektträgern lud die IBA zu einem Auftakttreffen im Januar 2016 ein. Mehr

IBA_PROJEKT #030 – B³ Gadamerplatz ist erste IBA-Baustelle

Für das IBA_PROJEKT „B³ Gadamerplatz“ in der Bahnstadt ist im Dezember 2015 der symbolische Grundstein gelegt worden. Der neue Gebäudekomplex wird eine dreizügige, inklusive Ganztagesgrundschule mit Sporthalle, eine Kindertageseinrichtung mit vier Gruppen sowie ein Bürgerhaus mit öffentlichem Café, Mehrzweckräumen und einem Bürgersaal vereinen. Zur Grundsteinlegung wurde ein Zylinder eingemauert, in dem sich eine aktuelle Tageszeitung, Architektenpläne, ein Münzsatz sowie das IBA-Projektsiegel befanden. Film zur Grundsteinlegung

PANORAMA |

 

„Leben und Forschen auf dem Campus“ – IBA Heidelberg zu Gast in Berlin

DIE LABORRUNDE ist ein 2003 in Berlin gegründetes Forum, das Spezialisten vom Wissenschaftler über den Architekten bis zum Entwickler von Laborgeräten und Laborausstattung zusammenbringt. Die 12. interdisziplinäre Konferenz für Planer, Nutzer und Betreiber von Laborgebäuden dreht sich um das Thema „Leben und Forschen auf dem Campus“. Am Freitag, 22. April 2016 hält Carl Zillich, Kuratorischer Leiter der IBA Heidelberg, in Berlin einen Vortrag zum Thema „Wissen schafft Stadt schafft Wissen“. Mehr

IBA-Kuratoriumsmitglied Angelika Fitz wird neue Leiterin des Architekturzentrums Wien

Angelika Fitz wird die neue Direktorin des international renommierten Architekturzentrums Wien (AzW). Die Kuratorin, Autorin und Kulturmanagerin ist seit 2015 Mitglied im Kuratorium der IBA Heidelberg. Für Heidelberg wirkt sie unter anderem an der Konzeption der Zwischenpräsentation der IBA 2018 mit. Ihr neues Amt im Architekturzentrum Wien wird sie am 1. Januar 2017 antreten: „Ich möchte die Schnittstelle zwischen Architektur und Stadt intensivieren.” Mehr

Für mehr Neuigkeiten, besuchen Sie uns auch hier:

Facebook
Twitter
Youtube

Bilder Patrick Henry Village © Steffen Diemer