PATRICK-HENRY-VILLAGE: PROZESS

Per Gemeinderatsbeschluss beauftragte die Stadt Heidelberg die IBA mit der Erarbeitung einer Entwicklungsvision für das Patrick-Henry-Village (PHV). Die IBA gewann die international arbeitenden Planungsbüros MVRDV, Carlo Ratti Associati, ASTOC Architects&Planners, Ramboll Liveable Cities Lab dafür, mit lokalen Kontaktarchitekten vier thematische Szenarien für das Patrick-Henry-Village zu entwerfen. Mit der Stadtgesellschaft erarbeiteten die Büros in Design Thinking-Workshops die Szenarien, die mit der Öffentlichkeit rückgekoppelt wurden. Die Digital Design Unit (DDU) der TU Darmstadt programmierte ein Computerspiel auf der Basis von Minecraft zur Beteiligung von Jugendlichen. KCAP Architects&Planners führten die verschiedenen Bausteine zu einer kohärenten Entwicklungsvision zusammen. Die IBA bereitet mit der Stadtverwaltung nun die weiteren Schritte für die politischen Gremien vor.

BAUSTEINE

SZENARIO 1 | Wissenschaften + Wirtschaft | Winy Maas (MVRDV)

„Free Henry“ als Experimentierfeld für innovative Architektur und Planung
Mehr Informationen

SZENARIO 2 | Vernetzungen + Digitalisierung | Carlo Ratti (Carlo Ratti Associati)

„Patrick Henry Commune“ als Kommune in der Sharing Economy
Mehr Informationen

SZENARIO 3 | Lernräume + Wohnen | Markus Neppl (ASTOC Architects&Planners)

Lernräume als Motoren der Quartiersentwicklung
Mehr Informationen

SZENARIO 4 | Stoffkreisläufe + Freiraum | Herbert Dreiseitl (Ramboll Liveable Cities Lab) mit Katrin Bohn (University Brighton)

Die produktive Stadt
Mehr Informationen

BÜRGERBETEILIGUNG

Einbindung der Stadtgesellschaft über Gesprächsforen
Mehr Informationen

AKTEURSKONFERENZEN

Überprüfung der Eignung der Entwicklungsvision aus Sicht potentieller Nutzer

IBA_GAME | 20.000 BLOCKS | Digital Design Unit (TU Darmstadt)

Ein digitales Werkzeug für die Stadtplanung
Mehr Informationen

Eckdaten

  • Ort

    Patrick-Henry-Village Heidelberg

  • Ansprechpartner IBA

    Moritz Bellers
    Project organizer
    IBA Heidelberg GmbH
    +49.6221.6586.5015
    m.bellers(at)iba.heidelberg.de