DEUTSCH-AMERIKNISCHES INSTITUT: DIE STADT DER ZUKUNFT

Hanno Rauterberg | Journalist

DO 17. MAI 2018 | 20.00 UHR
Ballroom | Mark Twain Center | Römerstraße, Ecke Rheinstraße | Heidelberg-Südstadt

»Hoch hinauf und weit hinaus, das waren die Bewegungsrichtungen der Moderne. Es galt, den Raum zu weiten, ihn zu überbrücken. Oft schien das Wegkommen entscheidender als das Ankommen. Die Digitalmoderne mit ihren technischen Erfindungen mobilisiert die Stadt abermals und verändert ihre Geographie, allerdings auf andere Weise. Bewegung und Beschleunigung münden nicht länger zwingend in ein Fort und Weg, denn beweglich ist der Mensch auch, ohne sich vom Fleck zu rühren. Umso wichtiger wird die Präsenz, werden die atmosphärischen Qualitäten des Städtebaus. Eine lange verschollen geglaubte Sehnsucht nach unmittelbarer Seinserfahrung gewinnt an Bedeutung, ebenso nach Schönheit und Geschichtlichkeit.«

Eintritt (VVK): Reg. 8€ | Erm. 5€ | DAI-Mgl. 4€

Hanno Rauterberg ist Journalist, Kunst- und Architekturkritiker sowie Autor. Mit seinen Analysen, Reportagen und Rezensionen begleitet er das Geschehen in der Kunst- und Architekturwelt. Seit 1998 ist er Redakteur im Feuilleton der ZEIT. Zu seinen viel beachteten Büchern zählen »Wir sind die Stadt! Urbanes Leben in der Digitalmoderne« oder »Die Kunst und das gute Leben – Über die Ethik der Ästhetik«.

In Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut. Tickets und mehr Informationen