Wie wird das PHV zur "Wissensstadt von Morgen"?

Erstes Bürgerforum zum Patrick-Henry-Village mit einem Werkbericht des Städtebauers Kees Christiaanse

Dienstag, 31. Mai 2016 | Dezernat 16, Emil-Maier-Str. 16, 69115 Heidelberg
17:30 – 18:15 Uhr | Werkbericht Kees Christiaanse
18:30 – 21:00 Uhr | Bürgerforum Patrick-Henry-Village

Das PHV soll zu einem Modell für die Wissensstadt der Zukunft werden

Die IBA Heidelberg „Wissen | schafft | Stadt” hat ein Konzept für eine „Planungsphase Null” erarbeitet, das vom Gemeinderat beschlossen wurde. Die Planungsphase Null ist der moderierte Dialog zwischen Bürgern, Wirtschaftsvertretern, Architekten, Stadtplanern, Verwaltung, Politik und anderen an der Planung Beteiligten.
Am Dienstag, dem 31. Mai 2016, können sich Interessierte beim ersten Bürgerforum im Dezernat 16 einbringen.

Bürgervertreter_innen für Themenworkshops gesucht

Die IBA sucht mit Unterstützung der Stadt je drei Bürgervertreter_innen für Workshops, die sich als Sachverständige beratend an der Arbeit mit den Planungsteams beteiligen. Zu den Aufgaben gehören die Teilnahme an einem Auftakt- und einem Feedbackworkshop und dem dazugehörigen Bürgerforum.
An folgenden Themenworkshops kann teilgenommen werden:

  • Wissenschaft und Wirtschaft (14./15. Juni 2016)
  • Vernetzung und Infrastruktur (30. Juni/1. Juli 2016)
  • Ganzheitliche Wissenschaft und Bildung (26./27. Juli 2016)
  • Urbane Austauschprozesse und Stoffkreisläufe (12./13. September 2016)

Werkbericht von Kees Christiaanse

Zum ersten von vier öffentlichen Bürgerforen ist der renommierte Städtebauexperte Kees Christiaanse vom Büro KCAP Architects & Planners (Rotterdam) zu Gast in Heidelberg, der sich zukünftig im Rahmen der IBA Heidelberg mit der Nachnutzung des Patrick-Henry-Village beschäftigt.
Ab 17:30 Uhr hält er einen Werkvortrag und gibt erste Impulse. Im Anschluss folgt um 18:30 Uhr das Bürgerforum.

Kees Christiaanse zählt zu den wichtigsten Städtebauern weltweit. Als Professor am Institut für Städtebau der ETH Zürich und als Programmkoordinator des Future Cities Laboratory am Singapore-ETH Centre lehrt er Städtebau und erforscht weltweit Urbanisierungsprozesse. Sein Büro „KCAP Architects & Planners”, 1989 in Rotterdam gegründet, arbeitet an einer Vielzahl großmaßstäblicher Stadtentwicklungsprojekte wie etwa dem Masterplan für die HafenCity Hamburg, dem Amsterdam Science Park, dem Creative Gateway Shenzhen in China oder dem Masterplan der Olympiade in London. Zukünftig wird er im Rahmen der IBA Heidelberg an einer Entwicklungsvision für das Patrick-Henry-Village arbeiten.

Die Veranstaltung ist bei der AKBW als Fortbildung angefragt.
Der Eintritt zum Werkbericht und Bürgerforum ist frei.