IBA // formAD

11.11.2015 | HEIDELBERGER STADTGESPRÄCHE: FREIRÄUMEN

Die Bedeutung der Freiraum- und Landschaftsplanung in Heidelberg: Wie spiegelt sich eine Stadt- und Landschaftsidee Heidelbergs in den FREIRÄUMEN der Stadt wider? Welche Strategien werden verfolgt und welche ökonomischen Potenziale bergen sie? Muss man Orte und Strukturen in unserer Stadt erst FREIRÄUMEN um mehr qualitätvolle Freiräume zu schaffen, auch im Denken? Diese und andere Fragen beschäftigten uns auf unserem 3. Heidelberger Stadtgespräch.

In der Reihe “Heidelberger Stadtgespräche – über Urbanität reden, die Stadt als Ganzes denken” sprachen die Landschaftsarchitektin Sigrun Langner von der Bauhaus Universität Weimar und Ursula Baus von frei04 publizistik aus Stuttgart am Mittwoch, den 11.11.2015 um 19 Uhr in der Chapel des Mark Twain Village mit Ernst Baader vom Landschaftsamt Heidelberg und Pascal Baumgärtner vom Projekt WilliBender über die Bedeutung der Freiraum- und Landschaftsplanung in Heidelberg.

Podium:
Sigrun Langner | Landschaftsarchitektin | Bauhaus Universität Weimar
Dr. Ursula Baus | frei04-publizistik | Stuttgart
Ernst Baader | Landschaftsamt | Stadt Heidelberg
Pascal Baumgärtner | WilliBender Projekt | Heidelberg

Im Gespräch mit:
Prof. Michael Braum | IBA Heidelberg

Eine Veranstaltung des formAD e.V. in Kooperation mit der IBA Heidelberg, der Architektenkammer KG HD und des BDA HD.