Internationale Städtetagung 2016 "Stadt und Hochschulen"

Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e. V.

09. und 10. Juni 2016
Großer Rathaussaal, Rathaus Stadt Heidelberg, 2. OG
Marktplatz 10, 69117 Heidelberg
Spiegelsaal, Palais Prinz Carl, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg

Zur Tagung anmelden (bis 01. Juni 2016)
Programm herunterladen

Hochschulbildung und lebenslanges Lernen sind in einer künftigen Wissensgesellschaft unverzichtbar. Wie können bestehende Bildungseinrichtungen in Städten gestärkt, wo neue verortet werden? Welche Vor- und Nachteile besitzen verschiedene Modelle städtebaulicher Integration von Bildungsbauten? Und welche Besonderheiten ergeben sich speziell für historische Städte mit denkmalgeschützten Zentren? Zu diesen Fragen veranstaltet Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e. V. in Kooperation mit der IBA Heidelberg die Internationale Städtetagung „Stadt und Hochschulen” in Heidelberg. Erfahrungsberichte aus Heidelberg, Weimar, Konstanz, Freiberg und Ferrara erläutern, wie die gewachsene europäische Stadt hin zur Wissensstadt von Morgen weitergedacht werden könnte.

Volker Staab, Architekt und Mitglied des IBA-Kuratoriums, wird über das „Bauen für Lehre, Forschung und Entwicklung in Heidelberg und anderswo“ sprechen. Piero Sassi, Professor an der Bauhaus-Universität Weimar, hält einen Vortrag zum Thema „Universität und erhaltende Stadterneuerung am Beispiel Ferrara, Italien“.

Außerdem wird bei der Tagung der Otto-Borst-Preis für Stadterneuerung verliehen – ausgezeichnet mit diesem Preis werden beispielhafte stadtpolitisch verantwortete Maßnahmen aus Erhaltung, Sanierung, Umnutzung und Weiterbau.

Die Tagung wird von der Wüstenrot Stiftung gefördert. Gastgeber ist die Stadt Heidelberg.

Das Programm der Tagung finden Sie hier. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage von Forum Stadt.