IBA_LOCAL 2016 N°1

Unternehmerisches Engagement in der Stadt | Gemeinnützige Stadtentwicklung

Dienstag, 12. Juli 2016 | 18:00 Uhr | Unternehmensgruppe Epple, Vangerowstrasse 2, 69115 Heidelberg-Bergheim

2016 fokussiert IBA_LOCAL den Blick auf Unternehmen, die mit ihrem Engagement in der Stadtentwicklung und Bildung aktiv sind.

  • Worin liegt der Mehrwert dieser spezifischen Form der Corporate Social Responsibility?
  • Welche Hemmnisse gibt es? Was hilft es den Unternehmen, was hilft es der Stadtgesellschaft?
  • Welche Rahmenbedingungen benötigt es, um gemeinsame Projekte erfolgreich zu machen?
  • Wo sind Bedürfnisse, wo Grenzen?

Die Gesprächsrunde soll Akteuren die Möglichkeit geben, über Chancen und Hemmnisse unternehmerischen Engagements zur Realisierung von Bildungs- und Wissensorten zu sprechen. Ziel ist es herauszufinden, wie sich gesellschaftlich relevante Bildungsthemen und Strömungen auf lokaler Ebene – insbesondere baukulturell – abbilden können und welche Instrumente und Kooperationen hier zielführend sind.
Dabei werden einzelne Engagement-Bereiche und ihre Bedeutung für die Themenfelder der IBA näher beleuchtet.

Der erste Termin der Reihe findet bei EPPLE statt. EPPLE versteht sich durch die verantwortungsvolle Entwicklung seiner Immobilienprojekte als Ermöglicher von qualitätsvollen Stadtquartieren. Welche Potenziale liegen im unternehmerischen Engagement für die Entwicklung eines Stadtteils? Welche Lösungen bieten Konzepte wie das Erbbaurecht dafür? Welche „Stellschrauben“ der Verantwortung gibt es dabei?

„Erbbaurecht – Eigentum auf Zeit“, Rolf Novy-Huy, Geschäftsführer trias Stiftung, Hattingen
„Die koproduzierte Stadt“, Michael Braum, IBA Heidelberg

Podiumsgespräch
Andreas Epple, Geschäftsführer EPPLE
Bürgermeister Hans-Jürgen Heiß, Dezernent für Konversion und Finanzen
Dr. Thorsten Erl, Kontakt-Architekt Dynamischer Masterplan PHV, IBA_KANDIDAT #046 Learning Village Bergheim
Christoph Nestor, Organisationsleiter Mieterverein Heidelberg
Rolf Novy-Huy, Geschäftsführer trias stiftung, Hattingen
Moderation: Carl Zillich

Ausklang mit Empfang

Der Eintritt ist frei. Alle sind willkommen.

Mit freundlicher Unterstützung von HeidelbergCement.