GRETCHENFRAGEN

Spartenübergreifendes Faust-Symposion. Vorträge, Lesungen und Diskussionen

SA 17. MÄRZ 2018 | 11.00 – 18.00 UHR
Alter Saal | Theater und Orchester Heidelberg | Theaterstraße 10, Heidelberg

Er ist ein Getriebener: Faust. Seit Jahrhunderten treibt ihn die Sehnsucht nach Wissen, Fortschritt und Erfüllung. Und nach Liebe. Doch wer ist dieser Faust? Ein Genie, ein Besessener, ein Verführter? Prägend ist im Schauspiel Goethes Sicht auf den neuzeitlichen Mythos, doch im Musiktheater gab es beispielsweise durch französische Komponisten eine starke Romantisierung. Wie gehen wir heute mit den zahllosen Interpretationen des Stoffes in der Wissenschaft und auf der Bühne um?

Am 17. März 2018 findet anlässlich der Inszenierungen im Musiktheater und im Schauspiel das spartenübergreifen- de Symposion Gretchenfragen statt. Mit Charles Gounods Faust (Margarete) im Musiktheater, Johann Wolfgang von Goethes Faust im Schauspiel sowie dem spartenübergreifen- den Symposion Gretchenfragen am 17. März 2018 steht der Faust-Stoff mit seiner Frage nach den Grenzen der Wissen- schaft im Zentrum der Spielzeit 2017/2018 am Theater und Orchester Heidelberg. Das Wissen der Stadt ist der Titel der Zwischenpräsentation der Internationalen Bauausstellung (IBA), die ebenfalls 2018 in Heidelberg stattfindet. Was liegt also näher, als voneinander zu profitieren? Akteure der IBA besuchen innerhalb ihres kulturellen Rahmenprogramms das Theater, nehmen am Symposion teil und bereichern das eine oder andere Publikumsgespräch mit ihrem Fachwissen.

Eintritt: Reg. 7 € | Erm. 5 €

Allgemeine Information zum Kartenkauf: Kombitickets mit dem Besuch der Faust-Vorstellungen (10% Ermäßigung) sind nur an der Theaterkasse in der Theaterstraße 10, 69117 Heidelberg erhältlich.

In Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg.