WU-Campus, Wien, AT

Auf dem früheren Weltausstellungs- und Messegelände in Wien Leopoldstadt entstand – mit Blickbeziehung zum Prater – ein charakteristischer Campus für die Wirtschaftsuniversität Wien. BUSarchitektur entwickelten für den ambitionierten Universitäts-Neubau einen Masterplan, betreuten die Umsetzungen sechs illustrer Architekten wie Zaha Hadid oder Peter Cook und entwickelten selbst auch die Architektur einiger Bausteine auf den Gelände. Mit seinen großzügigen Außenanlagen und einem Boulevard zieht der Campus auf dem neun Hektar großen Grundstück nicht nur Studenten, sondern auch Bewohner der unmittelbaren städtischen Umgebung an und ermöglicht eine neue Kommunikationskultur. Zwischen den Grünflächen, die zu Spaziergängen zwischen den Institutsgebäuden einladen, bildet sich eine Folge von sechs Plätzen mit ganz verschiedenen räumlichen Qualitäten. Im Gesamtbild formen sie dennoch eine harmonische Einheit. An der WU Wien wird deutlich, wie eine spektakuläre Architektur einen neuen Universitätsstandort im Stadtbild sichtbar werden lässt. Die öffentliche Durchwegung und die qualitätsvolle Außenraumgestaltung schaffen ein Stück Stadt für alle – ein Campus, der sich auch seiner Umgebung verpflichtet fühlt.

Das Projekt wurde von Laura Spinadel von BUSarchitektur beim IBA_LAB N°3 in Heidelberg vorgestellt.