Patton Barracks 2.0 | Cathrin Nordmo

Cathrin Nordmo setzt mit der Idee zentraler Regenwassersammelbecken, Solaranlagen und Wärmerückgewinnung vor allem auf einen integriert nachhaltigen Stadtteil, der die drei Hauptnutzungen Technologiepark, Wohnen und Grünraum verspricht. Die Wohngebäude ordnen sich in drei Querbändern um einen mittig gelegenen Park an, zur Speyererstraße einsteht als städtische Kante der Technologiepark, nach Osten kleinere Gewerbeflächen, Nahversorgung und Bildungseinrichtungen. Durch konsequente Tiefgaragen entsteht ein grüner, parkähnlicher Stadtteil fast ohne Individualverkehr.