3. Preis: Ramona Kebekus

Bewertung der Jury:

Der Entwurf gliedert das Kreativquartier „Landfried” klar in drei unterschiedliche Nutzungsbausteine, ergänzt durch eine zentral positionierte Doppelturmbebauung für das Interkulturelle Zentrum bzw. das International Welcome Center. Im Süden an der Alten Eppelheimer Straße arrondieren zwei großzügige Hofbauten mit zahlreichen Wohnungen in den Obergeschossen und Geschäften im Erdgeschoss das Areal. Zur Mittermaierstraße spiegeln ein Gewerbeblock und ein Kreativzentrum die Kubatur und Struktur der vorhandenen Fabrikbauten. Dazwischen wird im Bestand eine Markthalle untergebracht. An der Bergheimer Straße entsteht ein kleiner Aussichtsturm in Richtung Neckar. Dominiert wird das Ensemble von den zwei achtgeschossigen Türmen, welche die zentrale Nord-Süd-Durchwegung akzentuieren. Die historischen Analogien in der Ausgestaltung der Baukörper wurde von der Jury kontrovers diskutiert. Die qualitätvolle Aufteilung in Freiräume unterschiedlicher Qualität und die Adressbildung nach außen wurden positiv bewertet.