1

Multihalle Mannheim

Lernräume

Ort

Max-Joseph-Straße 64

68169 Mannheim

Architektur

Carlfried Mutschler

Frei Otto

Projektträger

Stadt Mannheim

Ansprechpartner*in

Carl Zillich

Teilen

Neue Wege für eine Architekturikone

Zur Bundesgartenschau 1975 wurde im Mannheimer Herzogenriedpark die Multihalle erbaut. Entworfen vom Mannheimer Architekt Carlfried Mutschler, schuf Pritzker-Preisträger Frei Otto eine Dachkonstruktion, die die Halle zu einer Architekturikone macht. Seit 1998 steht die größte freitragende Holzgitterschalenkonstruktion der Welt unter Denkmalschutz. Im Sinne des Frei Otto’schen Denkens soll die Multihalle heute zu einem vielseitig nutzbaren Raum der Möglichkeiten werden – ein internationales Symbol zukunftsorientierter Stadtentwicklung.

Wissenschaft, Demokratie, Kunst und urbane Bewegung

Der Verein Multihalle e.V., ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Mannheim und der Architektenkammer Baden-Württemberg, gab die entscheidenden Impulse, um den Bau zu einer Plattform des wissenschaftlichen Austauschs zu Themen wie Gesellschaft, Urbanität, Wohnen, Nachhaltigkeit, Politik und Technologie zu machen. Durch die Anregung bürgerschaftlichen Engagements und politischer Partizipation soll die Wiederaneignung der Multihalle eine Grundlage dafür schaffen, ein neues Verständnis von Stadt, Politik und Demokratie zu entwickeln. Niederschwellige Kulturangebote dienen hierzu als Türöffner und machen eine Aneignung durch vielfältige Akteure möglich. Durch ihre Lage an der Schnittstelle von Herzogenriedpark und dem geplanten „Grünzug-Nord“ dient die Multihalle als Scharnier, das Grün- und Freizeiträume im Mannheimer Stadtgebiet verzahnt und zu einer Bewegungslandschaft verbindet.

Grenzen überschreiten

Mit der IBA Heidelberg geht die Stadt Mannheim zudem einen entscheidenden Schritt hin zu einer vertieften regionalen Kooperation in der Stadtentwicklung: Drei Gastprojekten werden seit Sommer 2018 von der IBA Heidelberg begleitet. Zu den Vorhaben gehören der Neubau der Mannheimer Stadtbibliothek N2, das zukünftige Modellquartier Spinelli und die weitere Konzeptentwicklung für die Multihalle. In den kommenden Jahren soll ein erster Bauabschnitt realisiert werden und bereit sein für die Nutzung und Bespielung. Der Mannheimer Gemeinderat gab am 9. Juli 2019 für die Sanierung der Dachkonstruktion 9,2 Millionen Euro frei, welche die 5 Millionen Euro aus den Bundesmitteln Nationale Projekte des Städtebaus ergänzen.

Projekt-Meilensteine

Oktober 2017

Gründung des Vereins MULTIHALLE MANNHEIM e.V.

Ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Mannheim und der Architektenkammer Baden-Württemberg

Oktober 2017

Internationaler Workshop zur Entwicklung von Nutzungskonzepten

Mai 2018

Ausstellung »SLEEPING BEAUTY – Rethinking Frei Otto's Multihalle« auf der 16. Architekturbiennale in Venedig

Oktober 2018

Auslobung des internationalen Ideenwettbewerbs »Democratic Umbrella«

März 2019

Wettbewerbsentscheidung des Ideenwettbewerbs »Democratic Umbrella«

April 2019

Bundesförderung Nationale Projekte des Städtebaus

Juli 2019

Gemeinderatsbeschluss: Sanierung der Multihalle

August 2019

IBA-Gastprojekt-Status

Projektreport

SLEEPING BEAUTY

Die Multihalle auf der Biennale in Venedig