»Schaufenster in die Südstadt«

Ort

Online und analog

Datum

8. – 9. Mai 2021

Teilen

Tag der Städtebauförderung am 8. und 9. Mai

Aus Aufmarschplätzen wird ein Ort der Begegnung für alle Generationen. In ehemaligen Soldatenunterkünften wohnen Familien. Aus einer alten Kapelle wird ein Bürgerzentrum. Und ein Kulturhaus bespielt künftig einen Ort, der einmal eine Kutschenhalle war. Das alles passiert aktuell in der Heidelberger Südstadt – auf dem ehemaligen Areal der US-Armee zu beiden Seiten der Römerstraße. 

Zum Tag der Städtebauförderung laden die Stadt Heidelberg, die IBA Heidelberg, das Kulturhaus Karlstorbahnhof und der Trägerverein des neuen Stadtteilzentrums Chapel e.V. interessierte Bürger*innen ein, sich bei einem individuellen Spaziergang ein Bild von den laufenden Arbeiten in der Südstadt zu machen.

Am 8. und 9. Mai entstehen dazu an sieben Stationen »Schaufenster in die neue Südstadt«, an denen man Eindrücke des Großprojekts gewinnen und sich Informationen dazu holen kann. Ein breites Internet-Angebot – unter anderem Luftaufnahmen der Fläche und ein digitaler Audio-Spaziergang – findet sich unter www.heidelberg.de/städtebautag.

Wer den Spaziergang »analog« vor Ort machen möchte, kann dies an den beiden Tagen ganz individuell tun. Aufgrund der Corona-Pandemie bietet die Stadt in diesem Jahr keine Gruppenführungen an.