#070 EMBL Imaging Centre

1_WISSENSCHAFTENPROJEKT

Ort: Meyerhofstraße 1, Rohrbach
Projektträger: Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL)
Architektur: gerstner + hofmeister architekten, Heidelberg

»Zugleich Schaufenster für die Wissenschaften, schafft das neue Imaging Center durch die städtebauliche Geste eine Verbindung von Forschung, Gesellschaft und Natur.«
IBA-Kuratorium

Das EMBL ist Europas führendes Forschungsinstitut in den Lebenswissenschaften, getragen von mehr als zwanzig Mitgliedstaaten. Exzellente Grundlagenforschung, Technologietransfer, Ausbildung und Serviceleistungen für Forscher gehö- ren zu seinen Aufgaben. Die Schlüsseltechnologie »Imaging« erlaubt es Wissenschaftlern, die molekulare »Maschinerie« des Lebens und Krankheitsursachen zu erforschen. Um elektronen- und lichtmikroskopische Verfahren so schnell wie möglich der Forschung und Industrie bereitzustellen, baut das EMBL ein »Imaging Centre«. Es wird EMBL-Forschern und jährlich bis zu 300 Gastforschern den Zugang zu den Imaging-Technologien ermöglichen. Ein Besucherzentrum wird Laien deren Potenzial vorstellen. Das Gebäude wird Technologieplattformen mit sensiblem wissenschaftlichem Gerät, Labore zur Probenvorbereitung, Ausbildungsräume, Büros für technisches Personal und Servicefachkräfte sowie IT-Infrastruktur zur Datenauswertung bieten.

Die bauliche Entwicklung wurde in Kooperation mit der Stadt Heidelberg stadtplanerisch vorbereitet und 2016 in einem Wettbewerb entwickelt. Der Heidelberger Architekt Johannes Gerstner vermochte sich gegen renommierte Konkurrenz durchsetzen. In seinem Entwurf sind die Eingangsbereiche von Transparenz und Offenheit geprägt. Flexibel abgeschirmte Bereiche schützen interne Nutzung. Die offene und helle Architektur, das Besucherzentrum sowie die Lage auf dem Campus mit seinem Parkwald werden das EMBL Imaging Centre zu einem attraktiven Treffpunkt machen – für Forscher aus aller Welt wie für die Stadtbevölkerung.

  • Eckdaten

    Juni 2012
    Koordinationsbeitrat

    September 2014
    Standortsuche

    November 2015
    Standortsuche Online-Beteiligung

    April 2016
    Entscheidung Standort

    Juni 2016
    Expertenworkshop

    Juni 2017
    KANDIDATEN-Status

    Oktober 2017
    Wettbewerbsentscheidung