International

Die IBA Heidelberg will einen internationalen Planungsdiskurs zur wissensbasierten Stadtentwicklung anregen. Dazu etablierte sie ein regelmäßiges Austauschformat zwischen Vertreter*innen kleiner Großstädte mit traditionsreichen Universitäten, den IBA_SUMMIT. Mit den »wahlverwandten« Universitätsstädten Cambridge (Großbritannien), Leuven (Belgien), Lund (Schweden) und Palo Alto/Stanford (USA) vertiefte die IBA Heidelberg diesen Diskurs. Allen Städten und Universitäten gemeinsam sind konkrete Versuche, die Wachstumsdynamik der wissenschaftlichen Einrichtungen räumlich und gesellschaftlich zu integrieren. Die Forschungsansätze von Willem van Winden zu internationalen Knowledge Pearls gaben dem Austausch eine erste wissenschaftliche Basis.



National

Im Jahr 2007 wurde das Netzwerk IBA meets IBA als Zusammenschluss ehemaliger, aktueller und interessierter zukünftiger IBA-Akteure initiiert. Es wird durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat über das Veranstaltungsformat IBA-Labor unterstützt. Im Mittelpunkt der IBA Labore steht ein Austausch zum Stand der aktuellen IBAs und zur Qualitätssicherung der im IBA Memorandum fixierten Merkmale. Zudem begleitet ein vom Bund berufener Expertenrat den IBA Prozess. Dieser setzt sich aus renommierten Akteuren aus Forschung und Praxis sowie Vertreter*innen aus Kommunen und Ländern zusammen. Der Expertenrat sichert die Kriterien des IBA Memorandums, schreibt sie fort und berät die laufenden IBA und IBA-Initiativen. Einen Überblick über die IBA-Aktivitäten auf Bundesebene bietet die Seite open-iba.de.

Lokal

Mit der Einrichtung des Labors Wissen und Stadt initiierte die IBA Heidelberg einen wichtigen Schritt in Richtung einer institutionalisierten Kooperation zwischen der Stadt Heidelberg und den ansässigen wissenschaftlichen Institutionen. Es wurde mit dem Anspruch gegründet, ein »dritter Ort« zu werden, wo die wissenschaftliche Gemeinschaft und die Stadt zusammen ein Leitbild für Heidelberg als Wissensstadt der Zukunft entwerfen können.

Sponsoren

Die IBA besteht aus zahlreichen Menschen, die sich für Heidelberg als »Wissensstadt von morgen« einsetzen. Ihre Unterstützung und ihr Engagement die vielfältigen Formate der IBA Heidelberg bis heute ermöglicht.