Michael Braum trifft Heidelberger Akteur*innen

Ort

Online

Datum

7. Juli 2021, 19.00 - 20.00 Uhr

Teilen

In der Online-Veranstaltungsreihe spricht IBA-Direktor Michael Braum mit Akteur*innen der Heidelberger Stadtgesellschaft über ihre Sicht auf den neuen Heidelberger Stadtteil. Die PHV TALKS werden jeweils im Livestream auf der Website sowie auf dem Youtube-Kanal der IBA Heidelberg übertragen. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Moderiert wird die Online-Veranstaltung von Dominique Macri.

Kommende Veranstaltungen

N°7: PHV und die Region
Mi, 15. September 2021 | 19.00 Uhr

N°8: PHV und die LEA
Mi, 5. Oktober 2021 | 19.00 Uhr

N°9: PHV und das Handwerk
Mi, 26. Oktober 2021 | 19.00 Uhr

N°10: PHV und das Wohnen
Mi, 26. Oktober 2021 | 19.00 Uhr

N°11: PHV und die Politk
tbd | 19.00 Uhr

Angaben mit Vorbehalt. Weitere Informationen folgen. 

Talk verpasst?

N°1: PHV und seine Pioniere

Michael Braum trifft Pascal Baumgärtner
Mi, 24. März 2021 | 19.00 Uhr

Der erste Gesprächspartner war Pascal Baumgärtner vom Metropolink-Festival. In den letzten Jahren hat das Festival sowohl im Norden als auch im Süden von PHV stattgefunden und Gäste aus der Region angezogen. Den besonderen Charme, aber auch die Herausforderungen, die PHV bietet, kennt Pascal Baumgärtner deshalb gut. 

Pascal Baumgärtner ist Kultur und Kreativwirtschaftler, Stadtentwickler, Veranstaltungsmanager und Kurator des Metropolink-Festival für urbane Kunst. Nach seinem Studium der Philosophie und Romanistik verwandelt er seit 2008 Räume: zunächst war es eine Idee, geschlossene Liegenschaften temporär als öffentlich zugängliche Galerien umzunutzen. Dieses Konzept war so erfolgreich, dass Pascal Baumgärtner 2015 anfing die Idee im öffentlichen Raum und in unterschiedlichen Städten zu realisieren. Mittlerweile haben er und sein Team mehr als 120 Kunstwerke, Installationen oder Raumgestaltungen produziert. Sein Grundkonzept: unbekannte Perspektiven auf Räume und die Stadt oder Kommune zu kreieren, an und in oft schwer zugänglichen Räumen. Seine Grundhaltung: kreative Orte ermöglichen, in denen offene Kommunikation möglich ist und sich Menschen annähern können. Mehr Informationen unter www.metropolink-festival.de

 

Abbildung: Claus Geiss

Zum Stream

N°1: PHV und seine Pioniere

N°2: PHV und der Sport

Michael Braum trifft Gerhard Schäfer
Mi, 14. April 2021 | 19.00 Uhr

Im zweiten PHV TALK stand der Sport im Mittelpunkt. Ein neuer, lebenswerter Stadtteil kann zwar geplant werden – es braucht jedoch Akteur*innen aus der Gesellschaft, die die Visionen formen und mit Leben füllen. Menschen, die sich sportlich betätigen, eignen sich Raum auf ihre eigene Art an und können damit für PHV einen großen Beitrag leisten. Im Gespräch mit Michael Braum sprach Gerhard Schäfer vom Sportkreis Heidelberg darüber, welche Anforderungen der Sport an den neuen Stadtteil stellt sowie über erste geplante Aktionen.

Gerhard Schäfer studierte Sport und katholische Theologie in Würzburg und lehrte von 1975-2012 am Bunsen-Gymnasium in Heidelberg. Nach verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten als Jugendtrainer und Jugendleiter der TSG Ziegelhausen in den 70er Jahren übernahm er von 1987-1995 den Vorsitz des Stadtjugendrings Heidelberg und ist seit 1995 1. Vorsitzender des Sportkreis Heidelberg. Gerhard Schäfer ist Mitglied im Präsidium des Badischen Sportbund Nord (seit 2001), Vorsitzender des Ausschusses »Bildung und Qualifizierung« sowie Sprecher im Sportausschuss der Stadt Heidelberg.

Zum Stream

N°2: PHV und der Sport

PHV TALK N°3: PHV und die Klimakrise

Michael Braum trifft Judith Ottich
Mi, 5. Mai 2021 | 19.00 Uhr

Die Stadt der Zukunft ist ohne Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels nicht denkbar. In Deutschland ebenso wie weltweit leben mehr und mehr Menschen in urbanen Räumen. Auch wenn Städte nur eine verhältnismäßig kleine Fläche der Erdoberfläche bedecken, lässt sich ein großer Teil der globalen CO2-Emissionen auf sie zurückführen. Als wesentlicher Mitverursacher gilt dabei das Bauen. Judith Ottich von den Architects for Future sprach mit Michael Braum darüber, wie ein nachhaltiger Wandel im Bauwesen gelingen kann und wie dieser auf PHV umzusetzen ist.

Judith Ottich studierte Architektur in Karlsruhe und arbeitete in Berlin, Zürich und Lausanne unter anderem an Lehmbau-Projekten. Seit 2019 – das Jahr, in dem überall in Deutschland die Schulstreiks begannen, bei denen junge Menschen für Klimagerechtigkeit auf die Straße gehen – lebt sie in Heidelberg. 2020 hat sie Architects for Future Deutschland e. V. sowie die Ortsgruppe Heidelberg mit begründet. Architects for Future solidarisieren sich mit der Fridays for Future-Bewegung. Sie setzen sich gesamtgesellschaftlich mit besonderem Fokus auf die Baubrache für die Ziele des Pariser Klimaabkommens und die Begrenzung der Erderwärmung auf maximal 1,5° ein. Für einen nachhaltigen Wandel im Bauwesen erhielt die Petition »Bauwende JETZT!« Anfang 2021 breite Unterstützung, sodass sie Anfang März im Bundestag angehört wurde. Weiteres unter www.architects4future.de

Zum Stream

N°3: PHV und die Klimakrise

PHV Talk N°4: PHV und die Wirtschaft

Michael Braum trifft Andreas Kempff
Mi, 2. Juni 2021 | 19.00 Uhr

Die Heidelberg Studie 2020 hat gezeigt: 61 % der Heidelberger*innen begrüßen das Wachstum der Stadt. Mit dem Beschluss des Dynamischen Masterplans entschied sich auch der Heidelberger Gemeinderat, PHV zu einem neuen, gemischt genutzten Quartier zu entwickeln und das Stadtgebiet damit zu vergrößern. Wie die dort geplanten Wirtschaftsflächen intelligent genutzt werden und zur Belebung des neuen Stadtteils beitragen können, darüber unterhielt sich Michael Braum beim PHV Talk N°4 mit Andreas Kempff, Geschäftsführer für Industrie, Innovation und Unternehmensförderung bei der IHK Rhein-Neckar

Andreas Kempff studierte VWL an der Universität Trier und der Loughborough University of Technology (GB) mit Schwerpunkt Stadt- und Regionalökonomie. In wechselnden Funktionen war er langjährig in den Industrie- und Handelskammern (IHK) Karlsruhe, Südlicher Oberrhein (Freiburg) und Rhein-Neckar tätig. Seit April 2019 ist Andreas Kempff Geschäftsführer der IHK Rhein-Neckar am Standort Heidelberg mit Zuständigkeitsbereich Industrie, Handel, Existenzgründung und Unternehmensförderung, Innovation und Umwelt sowie Recht und Steuern.

Zum Stream

N°4: PHV und die Wirtschaft

PHV Talk N°5: PHV und die Jugend

Michael Braum trifft Vinh Hung Phong
Mittwoch, 16. Juni 2021 | 19.00  Uhr

Beim PHV Talk N°5 widmete sich Michael Braum mit Jugendgemeinderat Vinh Hung Phong der Frage, welche Anforderungen Jugendliche an einen Stadtteil stellen. Können deren Bedürfnisse im Rahmen des Masterplans abgebildet werden? Und welche Schritte sind nun notwendig, um Räume zu schaffen, die für Menschen der jüngeren Generation eine hohe Aufenthaltsqualität bieten?

Vinh Hung Phong | Jugendgemeinderat Heidelberg

Der 18-jährige Vinh Hung Phong ist seit vier Jahren Mitglied des Jugendgemeinderats der Stadt Heidelberg. Dort gehört er seit der 2. Amtsperiode dem Vorstand an. Nach dem Abitur am Bunsen-Gymnasium in Heidelberg im Jahr 2020 nahm Phong das Studium der Economics an der Universität Heidelberg auf. Heute befindet er sich dort im zweiten Semester.

Zum Stream

N°5: PHV und die Jugend

PHV Talk N°6: PHV und die Wissenschaften

Michael Braum trifft Prof. Dr. Matthias Weidemüller
Mi, 7. Juli 2021 | 19.00 Uhr

Die Entwicklung eines neuen Stadtteils in der Wissensgesellschaft ist, speziell am Standort Heidelberg, nicht ohne die Wissenschaften denkbar. Doch wie kann das Engagement der Universität und anderer wissenschaftlicher Einrichtungen im PHV aussehen? Welche Hoffnungen und Wünsche werden mit der Konversionsfläche verknüpft und welche Bedarfe der Wissenschaften, aber auch des Wissenstransfers können dort befriedigt werden? Diesen und weiteren Fragen gehen Michael Braum und Prof. Dr. Matthias Weidemüller im sechsten PHV TALK nach.

Prof. Dr. Matthias Weidemüller ist Ordinarius für Experimentalphysik an der Universität Heidelberg und leitet als Gründungsdirektor das Heidelberger Zentrum für Quantendynamik. Nach dem Studium der Physik, Philosophie und Geschichte an den Universitäten Bonn und München von 1984 bis 1990 forschte er bei Serge Haroche (Nobelpreis 2012) an der Ecole Normale Supérieure in Paris und Theodor W. Hänsch (Nobelpreis 2005) am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching bei München. Im Jahre 1995 wurde er an der Universität München im Fach Physik promoviert. Als EU Marie-Curie-Fellow arbeitete er anschließend an der Universität von Amsterdam und dem dortigen FOM-Institut für Atom- und Molekülphysik. Im Jahre 1997 übernahm er eine Stelle als Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg und habilitierte sich an der Universität Heidelberg im Jahre 2000. Im Jahre 2003 wechselte er auf einen Lehrstuhl für Experimentalphysik an der Universität Freiburg, wo er bis zu seiner Berufung an die Universität Heidelberg im Jahre 2008 lehrte und forschte. Neben seiner Tätigkeit in Heidelberg baut er in Shanghai als 1000Talent-Plan Chair Professor seit 2013 eine internationale Forschungsgruppe an der University of Science and Technology of China auf. Er ist Fellow der American Physical Society, war Sprecher der Sektion Atome, Moleküle, Quantenoptik und Plasmen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und leitete von 2015-2017 als Dekan die Fakultät für Physik und Astronomie. In verschiedenen Funktionen engagiert er sich für die Aus- und Weiterbildung von  Lehrer*innen sowie die Vermittlung von Wissenschaft in der Öffentlichkeit. Seine Forschungsinteressen umfassen Grundlagenfragen der modernen Quantenphysik auf verschiedenen Ebenen der Komplexität und die Entwicklung von Quantentechnologien.

 

Abbildung: Universität Heidelberg – Kommunikation und Marketing